Auf der Suche nach einem Beruf, in dem Karriere machen und gesellschaftliche Verantwortung zusammenpassen? Wo unabhängige Entscheidungen gefragt sind und Sie sich für ein gerechtes Miteinander stark machen? Bei der Justiz NRW arbeiten wir gemeinsam dafür, dass die Menschen unserem Rechtssystem vertrauen können.  

Sie haben den Schulabschluss in der Tasche? In der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen stehen Ihnen zahlreiche Ausbildungsberufe zur Auswahl.

Bereit für einen Job mit Sinn? Dann starten Sie Ihre Zukunft mit einer Ausbildung als Justizfachangestellte bzw. Justizfachangestellter, Justizfachwirtin bzw. Justizfachwirt oder Rechtspflegerin bzw. Rechtspfleger (Duales Studium). Das Online-Bewerbungsportal ist immer vom 01.06. bis zum 31.03.  geöffnet. 

Für alle Interessierten ohne Schulabschluss oder Berufsausbildung: Als Justizhelferin bzw. Justizhelfer können Sie sich dafür einsetzen, dass die Menschen sich auf unsere funktionierenden Justizbehörden verlassen können. 

Eine Bewerbung auf viele weitere Ausbildungs- und Studienplätze ist jederzeit auf den üblichen Wegen möglich. Informieren Sie sich über aktuelle Stellenangebote der Justiz NRW!

Das Amtsgericht Ibbenbüren hat rund 65 Mitarbeiter/innen und bietet für das Jahr 2022 zwei, gegebenenfalls auch drei, Ausbildungsplätze für den Beruf der/des "Justizfachangestellten" an.

Die Ausbildung dauert derzeit 2 1/2 Jahre und findet im Amtsgericht Ibbenbüren sowie bei einem Berufskolleg in Münster statt. Zusätzlich erfolgt eine auswärtige Ausbildung bei einer Staatsanwaltschaft sowie einem Insolvenz- und einem Registergericht.

Eine Bewerbung um eine Ausbildungsstelle zur/m Justizfachangestellten ist nur noch im Online-Verfahren möglich.
Das Bewerbungsportal der Justiz Nordrhein-Westfalen steht Ihnen ab dem 01. Juli 2019 unter folgenden Link zur Verfügung.